Posts

Es werden Posts vom August, 2010 angezeigt.

Ich bin ein Bloggermädchen

Bild
So, jetzt ist's offiziell... Ich konnte es ja kaum glauben: Ich bin ein Bloggermädchen und mein erster Eintrag auf der Seite wurde veröffentlicht.

Also; für alle, die die Seite noch nicht kennen oder schon lange nciht mehr da waren: LOS schaut sie euch HIER an, da findet ihr auch mein Projekt "100 ideas", das ich hier bereits einmal gestartet aber nicht durchgezogen habe *Schande über mich"!

Übrigens kommt hoffentlich bald wieder ein etwas ausführlicherer Post; Ich war die letzen beiden Wochen riesig im Stress und alles am vorbereiten für mein Praktikum und war ziemlich am Ende mit meinen Kräften. Jetzt hatte ich heute meinen ersten Tag, bin zwar geschafft aber auch glücklich. Die "Kleinen" (so klein sind sie eben doch nicht), sind zwar sehr laut, aber doch irgendwie süss und irgendwie werde ich mich wohl auch an den Lärmpegel gewähnen müssen. Alternative wäre: ernsthaft was dagegen unternehmen, was ein bisschen als Sisyphus-Arbeit betrachtet werden kann, da…

ein Baum- ein Blog

Bild
Mein Blog wird CO2- neutral!

"KaufDA forstet auf: Nachdem die Initiative „Mach’s grün – Gemeinsam 1 Million Bäume retten“ bereits erfolgreich zahlreiche Bäume vor der Abholzung rettet, startet Mach’s Grün zusätzlich noch die Aktion “Mein Blog ist CO2-neutral!”. In Zusammenarbeit mit “I Plant a Tree” wird für Deinen Blog ein Baum gepflanzt. Dadurch werden die CO2-Emissionen Deines Blogs neutralisiert. Und das für satte 50 Jahre lang!"
via


Auch mein Blog soll CO2-neutral werden- pflanzt mir einen Baum ;)



10 Dinge die ich mag

Ich wurde von Schmetterling getagt und soll 10 Dinge nennen, die ich mag...


1. Meine Beste; weil sie immer für mich da mist, mich liebt und annimmt wie ich bin, mir zuhärt, mich in den Arm nimmt, mit mir weint, lacht und schweigt. Mich auch mit meinen Launen, Up's and Downs erträgt, meine ganze Geschichte kennt- weil sie einfach die Beste ist!


2. Mein Bruder; Weil wir die gleiche Geschichte haben, gleiche Wege gegangen sind, die gleichen Spiele gespielt haben, die gleichen Erlebnisse, den gleichen Schmerz, die gleichen Verletztungen in uns tragen. Weil bei uns die Fetzen fliegen können und unsere Liebe doch nicht abnimmt, sondern daran wächst. Weil ich für dich alles tun würde und du für mich. Weil keiner meine Geschichte so versteht wie er. Weil er mein kleiner Bruder ist und ich ihn über alles liebe.


3. Bücher; Die Welt der Bücher war die Welt, in die ich mich flüchtete, als meine Eltern nur noch streiteten, einander anschrien oder sich gar nichts mehr zu sagen hatten und sich stat…

Danke, danke, DANKE!

Bild
Ich staune immer wieder. In letzte Zeit hat mein Blog immer wieder neuen Zuwachs an Lesern erhalten und auch wenn es verglichen mit anderen Blogs eigentlich gar nicht soooo viel ist: ich freue mich über jeden einzelnen von euch! Klein aber fein ;)

Mein Dank geht also hier an dieser Stelle an EUCH, an die alten wie die neuen Leser gleichermassen! Danke für eure Treue, euer Interessen und die lieben Kommentare!

Ihr seid super! ♥

via

...und ich war nicht da...

Bild
Es ging dir schlecht. Du wusstes nicht mehr weiter. Warst am Boden. Musstest weinen und wusstest nicht wieso, konntest nicht aufhören. Warst am verzweifeln. Bist immer tiefer versunken. Im Elend, der Angst, der Verzweiflung, Trauer, Fragen, Panik, Ohnmacht... Ich war nicht da! Es ging dir verdammt noch mal schlecht und ich war nicht da. Und dabei habe ich mir doch geschworen, IMMER da zu sein, dich zu beschützen, zu bewahren, für DICH da zu sein und dich zu unterstützen. Mcih zwischen dich und alles Schlechte zu stellen, es zumindest zu versuchen. Dich in den Arm zu nehmen und zu trösten. Dir Mut zu zu sprechen und dir Glauben zu schenken. Glauben an dich selbst, an das, was du erreichen kannst und den Glauben, nein; das Wissen, geliebt zu werden. Ohne wenn und aber, bedingungslos. Weil ICH dich liebe. Aber dieses eine Mal war ich nicht da.
Und ich habe nicht einmal gewusst, wie elend es dir ging.
Irgendwie habe ich erwartet, es zu spüren, zu merken, wenn es dir nicht gut geht, wenn et…

In our family portrait we look pretty happy, Let's play pretend, act like it goes naturally

Ich könnte kotzen. Schreien, kratzen, beissen, auf etwas einschlagen- egal was, solange es mich innerlich beruhigt, mir Frieden schenkt. 4 Stunden lang perfekt inszeniertes Laienschauspiel. Gezwungene Küsschen. Verkrampftes Lächeln, gepresstes Lachen. Geheucheltes Interesse. Mühsam aufrecht erhaltene Aufmerksamkeit. Erzwungene Umarmungen. Smalltalk um ja keine peinliche Stille aufkommen zu lassen. Verkrampfte Haltungen. Lächeln, das die Augen nicht erreicht. Hohle Worte. Leere Versprechungen. Verborgener Schmerz. Tränen werden heruntergeschluckt.

Einsamkeit, Verlorenheit, Schuld, Verletzung, Wut, Tränen- nicht gezeigt. 4 Stunden in der Hölle, perfekt inszeniert als Familienschauspiel.




Dieser Clip und auch das Lied haben mich früher immer und immer wieder zum Weinen gebracht- heute war's nach langer Zeit wieder einmal so weit... Manchmal denke ich, das ein Gespräch zwischen mir und P!nk ziemlich interessant verlaufen könnte...

Bruderherz

Gestern Nacht, ich unterwegs in der Stadt mit meinem Bruder. Ins Gespräch vertieft überqueren wir eine grosse Strasse, als uns drei Afrikaner entgegen kommen. Sie starren mich an, ich ignoriere sie. Mein Bruder nicht. Starrt böse zurück. Legt besitzergreifend seinen Arm um mich und drückt mich an sich. Mein Gesicht auf seiner Brust kann ich mir knapp ein lachen verdrücken. Erst nach eineigen Minuten und einem prüfenden Blick über die Schultern lässt er mich los. "Wieso starren die dich so an?!". Schulterzucken meinerseits und ein Murmeln das als "Männer.." zu verstehen sein sollte. "Ist das immer so?". Ich verlegen, weiss nicht genau, was sagen. Es ists lange her, seit ich so mit meinem Bruder unterwegs war. "Na ja, vorallem bei Schwarzen....".
Mein Bruder entrüstet. Er, der so viele afrikanische Freunde hat, warnt mich vor Afrikaner, wütend darüber, wie ich vorhin angestarrt worden bin. Erneut SChweigen meinerseits. Ich bin gerührt. Mein kleiner…

Freitags- Füller zum dritten

Bild
1. Lachen ist gesund .

2. Private Practice ist zur Zeit meine Lieblingsserie im Fernsehen .

3. Wo in aller Welt versteckt sich meine Motivation.

4. Mit meinem Schmuck zu spielen oder während dem nachdenken auf der Lippe zu kauen ist eine meiner Marotten.

5. Heute freue ich mich am meisten auf einen Abend mit meiner Besten und mein Bett.

6. Wenn ich Auto fahren könnte, gäbe es alle Jahre wieder einen Roadtrip.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Bett, morgen habe ich einen Tagmit den Munchkins (so nenne ich seit ein paar Tagen meine Stiefgeschwister, in Anlehnung an das kartenspiel), Familien- Schlauch im Kino (immerhin durfte ICH Film auswählen) und Party mit meinen Mädels geplant und Sonntag möchte ich einfach nur schlafen, was aber nicht möglich sein wird!


Geschichten im Kopf...

Ich habe eine Geschichte im Kopf- aber sie will nicht raus. Irgendetwas, das ich in den letzten Tagen gesehen oder gehört oder gedenkt habe, hat den Stein ins Rollen gebracht. Die Geschichte begann, mit einem einzigen Satz, entwickelte sich weiter und weiter. Sie berührt mich. Begeistert mich. Fesselt mich. Meine Gedanken kehrten immer wieder zu ihr zurück, änderten und verbesserten einige Dinge. Dann liess ich sie wieder los, stetig weiter rollen. Doch er kam zum Stillstand, die Geschichte kam zu einem End und im meinem Kopf ist sie perfekt. Und doch lässt sie mich nicht los. Hält mich gefangen. Ich will sie rausholen. Greife danach. Sie entgleitet mir, kriege sie nicht zu fassen. Sie ist wie ein wildes, verängstigtes Tier; strecke ich meine Hand aus nach ihr, mache ein Schritt auf sie zu, weicht sie um das Doppelte zurück. Ich versuche, ihr Zeit zu lassen und es nochmals zu versuchen. Da, an einem Zipfel packe ich sie, ziehe sanft. Doch sie verformt sich, ist nicht mehr perfekt und…

Ellenlanger Urlaubspost

Bild
Achtung! An alle Lesemuffel und solche die nicht all zu viel Zeit haben. Finger weg von diesem Post ;)

@Schmetterling: Da hast du dir was eingebrockt ;) Viel Spass beim Lesen!

Für alle andern:

Klickt auf Play, lest den Eintrag und hört dazu unseren Ferien- Song ;) Klick auf die Fotos macht sie grösser!



Mit vollgeladenem Auto fuhren wir morgens um halb vier los Richtung Frankreich- Meine Beste als Fahrerin, ich als Beifahrerin, Unterhalterin und Cola- Flasche- Halterin, B. als DJ
und F. und S. jeweils als was auch immer sie gerade wollten. Die Reise verlief unerwartet problemlos und abgesehen von (wenigen) Pinkel- und Zigarettenpausen gab es nur einen Halt um zu frühstücken. Dank F., der sich als herrvorragender Kartenleser herausstellte waren wir auch ohne geplante Route super unterwegs und variierten spontan immer wieder zwischen der Autobahn und der Route Napoleon. Kurz vor den Ferien habe ich einen Roman gelesen, über ein Gruppe, die spontan einen Roadtrip nach Frankreich über die Route…

Au revoir!

Bild
ICH HASSE PACKEN! Ich habe immer Angst was zu vergessen (was meistens dann auch der Fall ist), zu viel oder zu wenig eingepackt zu haben, nicht das Richtige eingepackt zu haben, oder diejenige mit dem meisten Gepäck zu sein... Bin ja noch gespannt, ob wir all das Gepäck tatsächlich ins Auto bringen.. Zum Glück haben wir noch eine Dachbox, Zweifel sind aber meinerseits noch nicht ganz zertreut beim Gedanken an all die Kletterutensilien und Co, die viel Platz brauchen. Das kann lustig werden und eng. Vorallem für jene, die zu Dritt hinten sitzen. Auf jeden Fall hab ich mir den beifahrersitz für jene fahrstunden gesichert, während denen meine Beste fährt- das verspricht mehr Beinfreiheit ;)

Ich melde mich nun mal ab. Nehme nicht an, dass ich von Franreich aus bloggen werde, von dem her: bis in einer Woche! ;)



My Photography 2

Bild
... und hier sofort mehr davon ;) Besonders für Schmetterling, die Inhaberin meines Lieblingsblogs- unbedingt mal vorbeischauen!





Svjeta, Moldawien 2006





Svjeta, Moldawien 2008

My Photography 1

Bild
So, aufgrund mehrerer Nachfragen stelle ich hier nun immer wieder einmal meine- meiner Meinung nach- besten Shots rein. Um sie ein wenig von den restlichen Bildern abzuheben, die hier auf meiner Seite so rumschwirren, habe ich sie als Polaroids hochgeladen. Nostalgie pur. Die Beleuchtung und Schärfe ist halt dann zum Teil ein wenig anders, aber im Moment bin ich voll Fan davon ;)

Socj Noi, Moldova
Meinen regelmässigen besuchern ist diese Bild wohl bekannt. Es ist mein Lieblingsbild und deshalb auf meinem Blog unter dem Titel "Ausblicke" allgegenwärtig.
Ein Schnappschuss, der während meiner zweiten Reise nach Moldawien entstanden ist. Der Junge lebt mit seiner jungen Mutter, die von ihren Eltern in eine Hochzeit mit einem Alkoholiker getrieben worden ist, in einem kleinen Haus, das eigentlich gar nicht mehr als solches bezeichnet werden dürfte.



Bardenas Reales, Spanien
Aus meiner Zeit in Spanien. Ich war einen Tag lang gemeinsam mit einer Freundin in der Hlabwüste BARDENAS REALES.…

Hoffnung

Bild
Vor ein paar Tagen hast du mich gefragt, ob ich Hoffnung hätte. Hoffnung für uns beide. Hoffnung, dass wir jemals zusammen sein können, dass wir jemals zusammen sein werden. Oder auch nur Hoffnung, dass wir uns wieder sehen. Und ganz kurz war ich unendlich froh, dass uns 1354.13km trennen und du mein Gesicht nicht sehen konntest. Ich weiss es nicht. Ich weiss es nicht und es macht mich noch verrückt. Ich qüäle mich doch mit den genau gleichen Fragen rum wie du. Finde auch keine Antwort. Drehe mich immer und immer wieder im Kreis und lande doch nur bei den gleichen Fragen. Gibt es Hoffnung für uns? Und was würde uns erwarten, wenn es so wäre? Wären wir stark genug, diese Herausforderung anzunehmen? Wäre ICH stark genug?
JA, denke ich immer in jenen Momenten, wo ich mich nach dir verzehre, mir wünsche, dass du plötzlich vor meiner Tür stehst. Ja, denke ich in den Momenten, da ich nur deine Stimme höre, aber gleichzeitig denke, dein Gesicht, dein Lachen direkt vor mir zu sehen. Ja, denke…

La France

Spätestens seit unserem letzten gemeinsamen Urlaub wussten meine Beste und ich, dass wir diesen Sommer unbedingt wieder gemeinsam in Urlaub wollten. Spanien sollte es sein, oder zumindest etwas am Meer. Barcelona, so entschieden wir dann. Über Couch- Surfing (super Seite) organisierte ich uns einen Schlafplatz für 4-5 Nächte.

Der Schlachtplan #1 sah so aus, dass wir gemeinsam hinfliegen wollten, 5 Tage in BCN geniessen wollten und uns dann trennten. Sie ginge wieder nach Hause und ich ab nach Tudela, all meine Lieben besuchen.

Der Haken am Schlachtplan #1: WIR. Wir haben es so lange versifft, Flüge zu buchen, bis die Preise einfach unerschwinglich waren. SCHADE.

Schlachtplan #2: Sonst irgendwo hinfliegen, wo es billiger war.

Der Haken an Schlachtplan #2: Es gab KEINE billigeren Flüge!

Schlachtplan #3: ...???????

Schlachtplan #4: Uns ein Auto schnappen, planos durch Südfrankreich fahren und aus Kostengründen wild campen.

Der Haken an Schlachtplan #4: kein Auto, zwei Frauen alleine unterwegs..…

work, work, work...

Ich arbeite wieder.. Und damit meine ich nicht nur all die Arbeit, die mit dem Umzug verbinden ist- wobei ich mir gerade heute gesagt habe, dass ich eigentlich so bald nicht mehr umziehen möchte... es gibt so ver***** viel zu tun. Wobei für den Moment hab ich's geschafft... Hab heute die letzten Sachen eingeräumt, jetzt muss ich dann nur noch Bilder und so Krims- krams aufhängen. Dabei lass ich mir aber vielleicht noch ein wenig Zeit. Weiss noch nicht, ob ich mir neuen Wandschmuck leisten will oder nicht.

Aber eben. Arbeit. Habe mir spontanerweise noch einen Job für diese Woche ergattert- Schulhaus putzen, beziehungsweise eine renovierte Turnhalle. Ich staune immer wieder, wie viel das zu tun gibt und verstehe gleichzeitig, weshalb das in diesem Rahmen nur einmal jährlich gemacht wird ;)

Also noch dieses Woche arbeiten und dann geht es tatsächlich noch ab in Urlaub mit meiner Besten! Unglaublich, aber auf den letzten Drücker haben auch wir es noch geschafft. Dazu vielleicht mehr noc…

Making of...

Bild
...ein kleiner Einblick für den inspirierenden Schmetterling ;)