Posts

Es werden Posts vom November, 2011 angezeigt.

Advent, advent

Bild
Ich bin bereit- die Weihnachtszeit kann kommen! Mit dem Fertigstellen unseres Familien-Adventskalenders ist auch meine weihnachtliche Vorfreude endlich erschienen! Noch 24 Tage bis Weihnachten- und bis dahin darf jedes Mitglied unserer Familie vier Geschenke aufmachen. Jedes Familienmitglied hat eine Farbe (ich zum Beispiel erhalte alle pinken Geschenke) und es war ein ziemlicher Aufwand aber auch eine grosse Freude, für alle die "perfekten" Geschenke zu finden...  

Ich

Bild
Mein nächstes Foto für Jan's Photochallenge- ICH
Wie immer: KLICK aufs Bild macht's grösser- dieses Mal lohnt es sich echt 

Ich liebe ♥ SPANIEN ♥ Lollipops ♥ schlafen in einem frischbezogenen Bett ♥ Weihnachstplätzchen ♥ Lachen bis einem die Tränen kommen ♥ morgens im Bett liegen bleiben zu können ♥ von den ersten Sonnenstrahlen geweckt zu werden ♥ heisse Schokolade und Tee ♥ Zuckerwatte ♥ Umarmungen ♥ sich zu zweit Zukunftspläne in den wildesten Variationen ausdenken ♥ am Morgen neben meiner besten Freundin aufzuwachen und stundenlang im Bett zu quatschen ♥ Musik ♥ kuschlige Zeiten vor dem TV ♥ bei Filmen zu Weinen ♥ Stadtbummel ♥ Düfte ferner Länder ♥ sich beim Lesen eines Buches in eine andere Welt zu versetzen ♥ Rennen, bis der Kopf völlig leer ist ♥ durch einen verschneiten Wald schlendern ♥ anderen Menschen ein Lächeln zu schenken ♥ mit meiner Katze zu knuddeln ♥ Geschichten anderer Menschen hören ♥ Kinderlachen ♥

Waiting for Lenny Kravitz

Bild
Der Glücksgott scheint es gut zu meinen mit mir: Bereits die zweiten Konzerttickets dieses Jahr habe ich gewonnen- obwohl ich bei diesem etwas mehr dafür getan und ein Gedicht geschrieben habe. Der Lohn dafür:

Lenny Kravitz, Snow Patrol, Brooke Fraser, Ed Sheeran, Culcha Candela, Marlon Roudette, Tim Bendzko und einige schweizer Grössen wie Stress an einem Abend auf einer Bühne!!! Can't wait!
Mit dabei natürlich wie immer meine Beste- und ich freue mich ja riesig auf dieses Staraufgebot! Tickets für dieses Konzert können jeweils nur gewonnen werden, sei es per Facebook oder andere Aktionen. Dieses Jahr habe ich nebst zahlreichen online Teilnahmen selbst eine Karte gestaltet und ein Gedicht geschrieben. Über die Qualität der Reime und den literarischen Wert davon lässtsich diskutiere, das gewünschte Resultat hat es aber mit sich gebracht und mir zwei Tickets geschenkt!

________________________________________________________________________

Ich möcht’ mit meiner besten Freundin Zum E…

Best Blog

Bild
Die liebe Captain Cow von Cocoon hat mir einen Award verliehen- vielen Dank! Wenn ich ihn nicht schon von dir erhalten hätte, bekämst du ihn jetzt von mir ^^



REGELN 1) Verlinke die Person, von der du den Award bekommen hast. 2) Schreibe 7 Dinge über dich. 3) Reiche den Award an 10 andere Blogs weiter.


7 Dinge über mich
Ich lebe in einer totalen Patchwork-Familie und LIEBE es!Ich bin auf Kriegsfuss mit meinem immunsystem und dauerkrank.Ich möchte mit meiner Cousine einmal eine lange Amerika-Reise machen und ein Buch schreiben über Reservatindianer.Ich möchte Russisch und Griechsich lernen.Wenn ich Kinder sehe kann ich nicht anders als Lächeln.Ich öffne mein Herz anderen Menschen gegenüber sehr schnell und manchmal auch zu schnell.Ich kann besser über meine Gefühle schreiben als sprechen.  Ich verleihe den Blog weiter an Tom, Laruemarie, Elisa, Katharina und Twentysevens- für eure tollen Blogs! Schaut bei ihnen vorbei, es lohnt sich definitiv!

H wie Himmel

Bild
Als ich ein Kind war, war ich immer so fasziniert vom Farbenspiel am Himmel und von der Vielfalt der Farben, dass ich dachte, dass Gott höchstpersönlich den Pinsel in die Hand nahm und den Himmel je nach seiner Stimmung anmalte. Meine Mutter, die so gar nicht religiös ist, geschwiege denn, an Gott glaubt, reagierte immer ziemlich pikiert, wenn ich plötzlich ausrief:
"Mama, Mama...! Schau! Gott ist glücklich, der Himmel strahlt!"


G wie Geld

Bild
Wenn schweizer Franken auf taiwanesische Dollar und Armenische Drams treffen...  Passend zur Finanzkrise- oder so... 



not happy. not sad

Bild
Sich scheisse fühlen. Eine Leere im Innern. Keine Motivation.  Für Nichts. Auf dem Bett liegend die Decke anstarren. Irgendwo zwischen Schwere und Schwerelosigkeit. Das Gefühl, innerlich zerdrückt zu werden.Voller Tränen zu sein, die doch nicht an die Oberfläche wollen. Ein Abwärtstrudel. Ungewissheit. Das Wühlen nach Antworten auf die Frage, weshalb es einem so geht wie es geht. Unklarheit.Dunkelheit. Unwissen. Verdrängung. Ahnungslosigkeit. Das Ganze wieder von vorne.











Bild via

F wie Freundschaft

Bild
Freundschaft- Zusammen Lachen, Reden, Weinen, Schweigen sich gemeinsam die Zeit vertreiben.
Freundschaft- Tränen lachen verrückte Sachen machen Reden ohne viele Worte es gibt nicht viele von dieser Sorte
Freundschaft- Umarmungen, Nähe, Zärtlichkeit geteilte werden Freud' und Leid gemeinsam durch Höhen und Tiefen gehen bis in des andern Herzen sehen
Freundschaft- Vertrauen, gemeinsam auf Träume bauen das Herz teilen, Stück für Stück Freundschaft; pures Glück.
_______________________________
Ich konnte mich nicht entscheiden. Pures Glück festhalten-manche würden sagen, dies sei unmöglich. Für mich sind diese beide Bilder der Gegenbeweis: Das ist PURES GLÜCK für mich. Vertrautheit. Nähe. Momente puren Glücks, durch eine Linse festgehalten. Diese Bilder bringen mich zum schmunzeln und berühren mein Herz.






Mensch der Woche #21 oder die vermaledeiten 9er-Zahlen

Ich sass in mein Buch vertieft und mit Gedanken in einer anderen Zeit im Zug, so dass ich nur entfernt wahrnahm, dass der Zug angehalten hatte und Leute an mir vorbei eilten, in der Hoffnung, noch einen freien Platz zu finden. Als jemand beim vorbeigehen meine Flasche von dem Tisch warf, ich mich bückte und sie weider aufhob, fiel mir eine junge Frau auf. Sie war sehr hübsch, hatte aber irgendetwas hartes in ihrem Gesicht, dass ihre Schönheit auf eine verwirrende Art und Weise hinfällig scheinen liess. Sie war sehr schlank und trug eine enge Jeans, die dies noch mehr betonte. Um so erstaunter war ich, als ich bemerkte, dass sie einen kleinen asiatischen Jungen buchstäblich hinter sich herschleifte. Sie hatte seinen Arm fest gepackt und zog ihn durch die engen Gänge hinter sich her, er sträubte sich einige Male hilflos dagegen und richtete danach den Blick wieder auf den Boden. 
"Ist hier frei?", fragte sich mich mürrisch und auf die beiden Plätze neben mir deutend. Ohne ihr…