Posts

Es werden Posts vom August, 2012 angezeigt.

Früher.

Früher habe ich mir immer gewünscht, dass meine Mutter mir übers Haar streicht, mich im Arm hält und wartet bis ich einschlafe wenn ich krank bin. Jetzt habe ich dich. Und du machst das viel besser.

Herbeigesehnte Tränen- plötzlich unerwünscht

Ich sollte froh sein, reisst er all die Dämme ein, die ich einst so sorgsam errichtet hatte. Ich sollte dankbar sein, sieht er auch hinter diese Mauer und zieht sorgfältig immer wieder einen Klotz daraus heraus. Stück für Stück bröckelt diese Mauer, die einst zu dem einzigen Zwecke errichtet worden ist, meine Gefühle zu schützen und die längerfristig das Gegenteil bewirkte. Keine Gefühle sollten hindurch sickern. Schwäche sollte erdrückt und Stärke hervorgebracht werden. Keine einzige Träne sollte durch diese Mauer hindurch auf die andere Seite gelangen und all jenes offenbaren, was ich verbergen wollte.
Und nun reisst er sie ein diese Mauer, ohne es selbst wirklich zu merken. Ich sollte dankbar sein dafür. Leichter werden durch die Last die mit jedem einzelnen Klotz verschwindet. Doch nun habe ich Angst- Angst, dass er zu viele Klötze herauszieht und der ganze Damm bricht und kein Aufhalten mehr ist.
Denn das tut er bereits-die Materie ist so spröde geworden, dass zwischendurch an v…

Weite

Bild
Seit langer Zeit wieder einmal ein Beitrag zum Projekt 50f* : Weite. Morgenstund hat Gold im Mund- Während den Ferien aus dem haus geschlichen, Morgens um 6 Uhr und ab an den Strand. Die Füsse im Sand vergraben, die Kamera neben mir habe ich auf den Sonnenaufgang gewartet. Ich beobachtete, wie der Himmel von Minute zu Minute seine Farben veränderte, von einer Nuance zur nächsten- und jedesmal wenn ich dachte, schöner gehts nicht mehr, wurden meine Erwartungen erneut übertroffen. ich verlor mich in der unendlichen Weite des Ozeans, verfolgte den Flug der Möwen vor dem Soundtrack des Rauschens der Wellen.

Update

Bild
Meine Güte- ich habe viel zu lange durch Abwesenheit geglänzt. Und das Schlimme ist: Ich war so beschäftigt, dass ich das Schreiben nicht einmal vermisst habe. But now I'm back! Hopefully...

Update #1: Goodbye University Einerseits war mein Sommer extrem stressig: Bachelorarbeit hat mir einiges vermiest, doch auch diese habe ich Ende Juni abgeschlossen, eingereicht und erfolgreich hinter mich gebracht!

Update #2: Job search and "am I really that grown up yet..?" Gefühlte 100 Bewerbungen auf allen Stufen der Primarschule, vom Kindergarten bis zur 6. Klasse, in allen Ortschaften, die mit dem öffentlichen Verkehr auch nur halbwegs zu erreichen sind, Bewerbungsgespräche und das grosse Bibbern. Bis schlussendlich die Stellenzusage kommt: Eine halbe Stunde von meinem Wohnort entfernt, in einem Dorf, das ich als meinen favorisierten zukünftigen Wohnort beschreiben würde, Klassenlehrerin- sprich: alles perfekt!

Update #3: Your kisses make my heart leap (still)
Beinahe 9 Monate nun- d…