Posts

Es werden Posts vom Oktober, 2011 angezeigt.

Ausgegraben

Bild
Alte Fotos ausgegraben.Prag.Theresienstadt. Konzentraionslager. Irgendwie haben mich die Fotos wieder sehr berührt. Und trotzdemhabe ich mir gerade überlegt, dass ich noch einmal dort hin möchte. Alles noch einmal sehen, bewusster wahrnehmen und auf mich wirken lassen.
Mehr Fotos >>hier<<



E wie Energie

Bild
E wie Energie - ein neues Foto für Jan's Photochallenge.
Meine Mädels. Meine Energiequelle an der Uni. Der Spassfaktor. Die Ablenkung. Die Helden meines Unialltages...  



Faces

Bild
"Jeder Mensch trägt einen Zauber im Gesicht; irgendeinem gefällt er." Friedrich Hebbel

"Das Gesicht ist ein Abbild der Seele." Cicero

"Das Gesicht verrät die Stimmung des Herzens." Dante Alighieri


Mehr Gesichter hier.

Mensch der Woche #20

Bild
"Baby-"Sitten war heute wieder angesagt, obwohl meine beiden Kleinen mittlerweilen im Kindergarte- und Schulalter sind. Die Besten sind sie immer noch und werden es wohl auch bleiben. Verlust und Abschied ist im Moment ein extrem wichtiges Thema, das manchmal absolut zusammenhangslos auf den Tisch kommt- ebenso heute beim Abendessen.
Lara: "Ich will NIIIE jemanden anderes als dich haben!"


Miro: "Ja! Wenn jemand anderes kommt, dann schmeiss  ich die über den Balkon raus..."


L.: "..und ich lasse mich nicht von der ins Bett bringen..."


M.: "... und beim Zähneputzen kneiff' ich den Mund zu!"
Und da steigerten sie sich in ihre wildesten Szenarien hinein und konnten kaum mehr aufhören. 

L.: "Jaaa genaaaau! Und dann gehorchen wir der gaaar nicht und machen ein ganz grosses Chaos und albern so langer herum bis die gar nicht mehr bei uns sein will!"


M.: "Und dann... dann kommst du wieder!!"
Allerdings kam dann plötzlich doc…

Pictures from the inside

Bild
Meine Fotos gibts jetzt auch auf Facebook- schaut vorbei!

>>KLICK<<

Albtraum

Bild
Es fühlt sich an Wie ein verdammter Albtraum- Aber ich erwache nicht, Alles so real. Und doch kann ich nicht glauben, dass es gerade passiert
Es fühlt sich an, wie wein verdammter Albtraum- Gute Gestalten und Bösewichte, Alles vorhanden. Welcher bin ich und welcher bist du?
Ich möchte erwachen, Merken, dass es nur ein Hirngespinst ist. Möchte erwachen, und sehen, dass alles wie früher ist, möchte erwachen, und sehen, dass du da bist, erwachen, und wissen, dass du mich liebst.
Doch es ist wie in einem Albtraum. Es macht einen kaputt, das Böse verfolgt einen, lässt nicht los. Man kann nicht fliehen.
Ein verdammter Albtraum. Ich wollte und konnte es nicht sehen, habe an das Gute geglaubt, an die Wahrheit in deinen Worten.
Doch es ist kein Albtraum, es ist meine Realität

Heimat

Bild
Ich fahre entlang der langen, gewunden Strasse, die sich um die tödlichen Klippen herumschlängelt. Hinter den Klippen ist das Meer- aufgewühlt und stahlgrau. Ich liebe seine Macht, zu beruhigen und zu erfreuen. Ich kenne die Strasse, jede einzelne Kurve, die Hügel, die sie überquert und die Aussicht, die sich  mir bietet, wenn man von einer Anhöhe hinunterfährt.  Dort, wo die Strasse sich wie ein Finger krümmt, kann ich das donnernde Krachen der Wellen hören, die gegen die Felsen schlagen, sich dann wieder zurückziehen, um erneut wie eine Faust zuzuschlagen, während sich weit draussen auf der Meeresoberfläche die Sonnenstrahlen spiegeln. 
Als ich noch kleiner war und meiner Fantasie keine Grenzen gesetzt waren, habe ich mir immer vorgestellt, dass das Rauschen der Bäume, welche das letzte Stück der Strasse säumen, ihre Klage war, die sie einander während Wind und Regen zuraunten. Fantasien, welche ich schon lange nicht mehr habe. Und trotzdem rufen der Anblick der knorrigen und verwa…

D wie Dunkelheit

Bild
Letzten Sonntag habe ich die wöchentliche Challenge bei Jan mit diesem Foto gewonnen und mich riesig darüber gefreut. Ich habe schon lange nicht mehr so viel Zeit und Aufwand in ein einzelnes Foto hineingesteckt und mir so viele Gedanken dazu gemacht- genau deshalb habe ich mich besonders darüber gefreut. Hier also mein nächstes Foto...
 __________________________________________________________________
D wie Dunkelheit
I try to face the little light of hope instead of the darkness around.


"Hope begins in the dark, the stubborn hope that if you just show up and try to do the right thing, the dawn will come. You wait and watch and work: you don't give up."Anne Lamott

C wie Chaos

Bild
Chaos. In meinem Kopf, in meinen Erinnerungen. Meinen Gefühlen. Die Welt steht Kopf, Bilder purzeln durcheinander, Erinnerungen vermischen sich, verschmelzen untrennbar. Worte, Momente, Gesichter, Berührungen, Tränen, Gelächter. Briefe, Fotos, Erinnerungsstücke. Mein Leben in einer Kise. Ein totales Chaos. Und trotzdem: Es ist mein Leben, wie ich es liebe.


Mein neuster Beitrag für die Fotochallenge von Jan. C wie Chaos.


Marsiastisch

Bild
..'cause he's amazing just the way he is...
Ein wunderbarer Abend mit den wunderbarsten Mädels mit einem wunderbaren Ausblick! Und seine Stimme ist ja zum Dahin-Schmelzen!!
KLICK auf die Bilder macht sie grösser!












Mensch der Woche #19

Bild
Danke Walt Disney! Danke für die wunderbarsten Trickfilme, die man noch im Alter von 21 Jahren einfach lieben muss, die Kindheitserinnerungen wecken und die man bei einem gemütlichen Abendessen mit der Besten schauen kann. Niemand macht mehr so wunderschöne Trickfilme wie du lieber Walt!



B wie Bunt

Bild
Mein erstes Bild zur Photochallenge von Jan.



ARt

Bild
Wofür man nicht alles Zeit hat, wenn man einen gefühlten Monatlang krank ist; Ich habe meiner Kreativität wieder einmal freien Lauf gelassen und etwas ganz Neues ausprobiert. Und ganz nebenbei festgestellt, wie toll meine Initialen verbunden miteinem kleinen "t" doch aussehen...











Mensch der Woche #18

Bild
Ich sitze im Zug, bin unterwegs und todmüde, die grossen Kopfhörer aufgesetzt und höre abgekapselt von der Welt Musik. Das gleichmässige Rütteln des Zuges macht mich schläfrig, beinahe döse ich ein. Der Zug hält an, Eine Frau mittleren Alters und eine junge Frau ungefähr in meinem Alter setzen sich freundlich lächelnd zu mir ins Abteil. Mutter und Tochter, denke ich, die beiden sind sich wie aus dem Gesicht geschnitten. Ich nicke ihnen zu, bringe auch noch ein schwaches Lächln zu Stande und schaue wieder aus dem Fenster. 
Während der Pause zwischen zwei Liedern höre ich die junge Frau leise lachen und blicke auf. Sie sitzt an ihre Mutter gekuschelt schräg auf dem Sitz, den Arm der Mutter um sich geschlungen. Die Mutter hat ihren Kopf gesenkt, das Kinn auf den Scheitel ihrer Tochter gestützt und erzählt ihr flüsternd etwas, das ein strahlendes Lächeln auf ihr Gesicht zaubert. 
Ich bin fasziniert und wie gebannt von ihrem Anblick, beobachte die beiden durch die reflektierenden Fensters…