Posts

Es werden Posts vom August, 2009 angezeigt.

Despedidas, despedidas y mas despedidas...

Bild
tatsaechlich kamen mir gerade so spontan etwa 8 verschiedene Titel fuer meinen letzten BLog aus Spanien in den Sinn... Nebst dem Banalen "Hasta luego, españa", "adios" war so der treffendste eben derjenige, den ich gewaehlt habe oder aber auch: "sad, sader, sadest, ME!"

FREITAG/ SAMSTAG:

Mein letztes Wochenende in Tudela- und natuerlich konnte es sich meine Familie nicht verkneifen, mir am Freitag noch ein letzte Mal Babysitten aufzubrummen- ich wwar natuerlich begeistert.

Am Samstag allerdings war ich FREI... Meine Freunde haben eine "cena de despedida" organisiert (was ICH eigentlich fuer morgen Abend geplant haette, aber jetzt gibts halt einfach 2 ;)) und fuehrten mich zum Essen aus. Wir hatten uns alle ganz fest vorgenommen und inenader gegenseitig versprichen, das NICHT geweint wird und wir gaben uns auch groesste Muehe!
Nach dem Essen schlenderten wir Richtung Plaza und setzten uns ins "Gilligans, para tomar algo" und ploetzlich stel…

Videos aus meiner Spanien- Zeit

Meine Girls an den Fiestas in Murchante... Fuer ihre Verhaeltnisse schon relativ unmotiviert- musik sei dank...
Das werden wohl die Videos sein, die ich mir Zuhause bei all zu dollem Heimweh anschauen werde...








dieses Video ist "schon etwas aelter"; das war (ie man der kleidung nach feststelen kann) wahrend den Fiestas in Tudela und Katrins letzter Abend.. die Maedels wollten mir ein (kinder-)Lied beibringen, aber ich konnte mir diese Ablaeufe einfach nicht merken.. ueber Ursachen laesst sich streitenn


Mehr Fiestas und Senda Viva

Bild
Mein Wochenende war wieder einmal mehr vollgestopft mit Aktivitaeten...

Am Freitag war Mirens Geburtstag (23) und sie lud die ganze Cuadrilla zum Essen ein, wobei ich festgestellt habe, dass es in der spanischen Sprache eine Unmenge an Geburtstagslieder gibt, die meine Girls natuerlich alle vorgetragen haben, waehrend Miren auf ihrem Stuhl immer tiefer rutschte und nach jedem neuen Lied fand, jetzt sei es aber genug.

Danach fuhren wir alle gemeinsam nach Murchante (das Nachbarsdorf in dem Mely wohnt) denn dort waren Fiestas, was WIR uns natuerlich nicht entgehen lassen konnten.

Wir setzten uns auf de Tribuehne auf der Plaza Mayor, oeffneten unsere mitgebrachten Flaschen und starteten unsere eigene Party.
Etwa nach einer Stunde begann eine Band zu spielen (allerdings miserabelst) und wir gingen nach unten auf die Plaza, wo trotz schlechter Musik alle tanzten.



Um 3Uhr fuhr die eine Haelfte nach Hause und nur Ainara, Vicky, Isa und ich blieben noch dort. Eigentlich wollte ich auch mitfahren, …

Sterngucker

Bild
Die Zeit hier ist ja schon immer an mir vorbeigerast und die Tage, Wochen und schliesslich Monate vergingen wie im Fluge... Doch jetzt bin ich wirklich ueberfordert...

Die Vor- und Nachmittage schleichen nur so dahin, die Kids stellen mich immer wieder auf die Probe und ich finde alles eher ziemlich schwierig.. Habe keine Ideen mehr um sie zu beschaeftigen, da sie nach 15minuten sowieso alles langweilt,....
Ich warte immer sehnsuechtigst darauf, dass das Garagentor zu hoeren und langsam das Familienauto reinfaehrt, ich die Girls an Roberto ueber geben kann und eine SMS von meinen Freunden kommt.

Mittlerweilen bin ich die letzte "internationale" die noch uebriggeblieben ist in der Quadrilla und meine Spanier geben sich die groesste Muehe, meine letzten Tage hier so abwechslungsreich und schoen wie moeglich zu gestalten... Wir treffen uns taeglich auf einen Drink auf der Plaza, im Huerto (Summerresidenz) von Maria, Spaziergaenge oder kleinere und groessere Ausfluege mehr oder wen…

zwei Huehner auf Reisen

Tag 1:

Es war einmal ein schoener Dienstagnachmittag in Barcelona...
Anna steht verschwitz, mit Gepaeck beladen und hilfesuchend mit einer Karte in der Hand in den Wirren dieser grosen Stadt.
Waehrnedessen sitzt Anina frierend im unterkuehlten Autobus und nervt sich ueber die obligate Verspaetung. Dankbar nimmt sie jedoch die friendlichen Stunden nach den turbulenten Fiestas in Anspruch.

Das erste Zusammentreffen nach 4 Monaten haette historisch werden sollen. Jedoch hielt Aninas Mobiltelefon es nicht fuer noetig, weiterhin funktionieren zu muessen und die beiden waren auf ihre Intuition angewiesen, da sie keinen genauen Treffpunkt ausgemacht hatten.

Nach einem Zwischenstop im MC Donalds und ersten Flirtattacken von Seiten Annas, machten die beiden sich auf die Suche nach dem Hostel. Im Treppenhaus gab es bereits die erste Begegnung mit Landesgenossen und nach einigen ergebnislosen Versuchen am Tuerschloss, fanden sie auch das richtige Stockwerk..

Aufgrund akkutem Schlafmankos beiderseit…

Fiestas de Santa Ana

Bild
Durch ein unverhofft fruehes Zubettgehen der Chicas komme ich nun endlich doch noch dazu, euch auch was ueber die FIESAS DE SANTA ANA zu erzaehlen... bitte entschuldigt bereits jetzt schon, falls es un poquito es chrüsimüsi (hach, das wort hani scho 4 Monet nuem brucht..)werden sollte...

1. "Preparaciones"

was man halt so braucht fuer eine Woche Fiestas:

- 3-4 paar weiss Hosen (moeglichst billige, beim Chinesen gekauft, da sie NIE MEHR weiss zu kriegen sind)
- 5-8 weisse Shirts, von Vorteil wenn Aermellos und ebenfalls billig
- pañuel rojo (quadratisches, rotes Tuch das um den Hals gebunden wird) und Faja (Schaerpe, ebenfalls rot) und das typischste Merkmal der spanischen Fiestas
- EIS (sei es um sich, andere oder den Alkohol den man mit sich traegt zu kuehlen)
- zu Trinken (und zo 90% alkoholisches), zweitwichtigstes Merkmal der Fiestas


2. "Almuerzo (Z'nüni) y Chupinazo- 24.julio"

Mehr oder weniger um halb 10 (lang lebe die spanische Puenktlichkeit) trafen wir uns im A…