Face Punch

Manchmal verpasst einem das Leben höchstpersönlich einen so richtig schönen Face Punch, denn nach jedem Höhenflug kommt auch der Fall...
 
Nach einem schönen Wochenende in den schweizer Bergen fiel auch ich... 24 Stunden lang habe ich die schmerzen im Unterleib ignoriert, mit Schmerzmittel (nutzlos) und heissen Bettflaschen zu besänftigen versucht doch am Montagmorgen konnte auch ich mich nicht mehr länger vor dem Arzt drücken. Bluttests wurden gemacht und noch vor Eintreffen der Resultate (dafür schmerzhaftem Herumdrücken auf meinem Bauch) war klar: "Blinddarm- ab ins Krankenhaus". Lange Rede, kurzer Sinn: Krankenhaus macht mit McSexies und Dreamies und Anästhesisten mit wunderbar blauen Augen VIEL MEHR SPASS! Frau Lehrerin ist also drei Wochen nach Berufseinstieg wieder aus dem Verkehr gezogen und teilt sich ein kleines Zimmerchen mit einer herzallerliebsten 88-Jährigen, die immer wieder von ihrem "eingeschränkten" Mann erzählt. Schliesslich geht der am Rollator. So einen sollte sich die Dame wohl auch anschaffen, dann könnte sie vielleicht die krankenhausreifen Stürze vermeiden....

Zwei Wochen bin ich krank geschrieben. UNd zwei Wochen können verdammt lange werden....  Danke, Leben....

Kommentare

  1. Ohje, das tut mir sehr leid für dich. Blinddarmentzündung und Entfernung hab ich im Januar auch erst hinter mich gebracht, ebenfalls mit einer älteren Frau, die allerdings nachts so fürchterlich laut geschnarcht hat, dass man kein Auge zutun konnte und den ganzen Tag über schnattern wollte. Zum Glück konnte das bei mir noch laparoskopisch gemacht werden (und bei dir?), deshalb war der Aufenthalt dann doch recht kurz und auch wenn mein Arzt anderer Meinung war, hab ich mich dann schon ne Woche später so fit gefühlt um wieder zurück zur Schule zu können.

    Liebe Grüße und alles gute!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Award!

I am Back...